Welt-Aids-Tag 2022

Welt-Aids-Tag 2022

Liebe Freund*innen, liebe Unterstützer*innen,

in wenigen Wochen ist es wieder soweit, der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember steht bevor. Rund um diesen Tag erinnern auf der ganzen Welt Aktivist*innen, Vereine, Organisationen und Regierungen an HIV und Aids und rufen zu Solidarität und zum Abbau von Diskriminierung auf.

Nachdem im letzten Jahr mit der Kampagne „Leben mit HIV. Anders als du denkst.“ dargestellt wurde, dass ein ganz alltägliches Leben mit ganz „normalen“ Alltagsproblemen möglich ist, soll in diesem Jahr die andere Seite der Medaille aufgezeigt werden: Dass es eben häufig nicht HIV, sondern Diskriminierung und Ausgrenzung sind, die ein gutes und angstfreies Leben verhindern.

Das Forschungsprojekt „positive stimmen 2.0“ aus dem vergangenen Jahr zeigte, dass Diskriminierung und Ausgrenzung die Lebensqualität von Menschen mit HIV heute oft stärker belasten als die medizinischen Folgen der HIV-Infektion selbst. So berichteten etwa 90% der Befragten, dass sie gut mit der HIV-Infektion leben können und HIV ein Teil von ihnen ist, den sie akzeptieren. Über 50% berichteten jedoch, dass Vorurteile gegenüber HIV ihr Leben beeinträchtigen.

Wir wollen Diskriminierung und Ausgrenzung gemeinsam entgegentreten, am 1. Dezember, aber auch an jedem anderen Tag im Jahr.

Unser Programm zum Welt-Aids-Tag

  • Am 20.11. wird es anlässlich des Welt-Aids-Tages um 18.00 Uhr ein Konzert der Chöre Homophon und Junger Chor Münster  in der Kreuzkirche geben. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

  • Am 26.11., am ersten Adventswochenende, findet die alljährliche Spendensammlung statt. Ab 11.00 Uhr wird es an der Spiegelturm-Brücke und der Stadtbücherei Infostände geben. Zudem werden in der ganzen Innenstadt Spenden gesammelt und Schleifen verteilt. Wir freuen uns auf Ihre und Eure Unterstützung! Anmeldungen zur Sammlung nimmt unsere Mitarbeiterin Alina Bonhoff gerne entgegen: bonhoff@aidshilfe.org.

  • Am 30.11. um 23.00 Uhr und 1.12. um 20.00 Uhr wird herzlich zum Requiem von Mozart in die Petrikirche eingeladen.

  • Am 1.12. um 18.00 Uhr im Factory Hotel wird es in diesem Jahr einen Infoabend zum Thema „Frauen und HIV“ geben. Hierzu wird die Ärztin der HIV-Ambulanz des UKM einen Vortrag halten. Gerahmt wird das Programm durch einen Kaffee-Empfang und ein Imbissbuffet. Der Infoabend richtet sich traditionell an Menschen mit HIV und deren Angehörige, aber auch Aktivist*innen und Interessierte sind herzlich willkommen. Anmeldungen zum Infoabend nimmt unser Mitarbeiter David Koch gerne entgegen: koch@aidshilfe.org.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
X