Husch-Party & Husch-Ball

1990 fand in Münster der erste Huren- und Schwulenball (Husch-Ball) statt. Veranstalter*innen waren die Aids-Hilfe Münster und die Prostituierten-Selbsthilfegruppe Grips & Straps. In den Folgejahren wurde die Veranstaltung zu einem Jahreshighlight in der schwul-lesbischen Community und wurde von Gästen aus ganz Europa besucht.

In den folgenden Jahren fanden im jährlichen Wechsel ein pompöser Ball und eine schrille und bunte Husch-Party statt. 2013 endete die Husch-Ära vorerst, bevor 2016 (anlässlich des 30jährigen Jubiläums der Aids-Hilfe) eine weitere Husch-Party gefeiert wurde.

Die ursprünglich für April 2020 geplante Neuauflage „HUSCH2020 – Sex, Glitter, Rock’n’Roll“ im Jovel Münster musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Ein Ersatztermin ist – abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie – für den Herbst 2021 geplant.