Internationales Frauenfrühstück am 23. Juni

Am 23. Juni gibt es in der Familienbildungsstätte ein offenes Frühstück für HIV-positive Frauen.

Wann?  23.06.2018, 11 – 14 Uhr

Wo? Familienbildungsstätte, Friedrichstraße 10, 48145 Münster, Telefon: 0251/609600

Wer? Internationale Frauen (Wir betreuen eure Kinder hier)

Was? Wir wollen zusammen frühstücken. Wir kommen ins Gespräch. Wir verbringen Zeit miteinander.

Bitte informiert uns bis zum 21.06.2018 ob ihr dabei seid.

Hebammenfachtagung

Am 14.06. waren wir mit den Kolleginnen der Aids-Hilfe Westmünsterland und der Aids-Hilfe Ahlen bei der Hebammenfachtagung in Münster und haben interessierte Besucher*innen an unserem Infostand über die Arbeit von XXelle, dem landesweiten Netzwerk für Frauen im Kontext von HIV und Aids informiert.

5. Internationale Tanzgala am 16. Juni

In diesem Jahr findet die Benefiz-Tanzgala, das soziokulturelle Highlight der Saison, nicht zeitnah zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember statt, sondern am 16. Juni und wird somit zu einem Sommerfest des Tanzes. Bereits zum fünften Mal lädt Hans Henning Paar, künstlerischer Leiter des TanzTheaters Münster, Solist*innen bedeutender europäischer Kompanien ein (u.a. Ballett Theater Basel, Ballett Dortmund, Semperoper Ballett Dresden, Hessisches Staatsballett Wiesbaden, Introdans, James Wilton Dance, Ballett des Kroatischen Nationaltheater Split,  Nationaltheater Mannheim Tanz), die gemeinsam mit dem Ensemble des TanzTheaters Münster ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm präsentieren.

Der Erlös des Abends kommt dankenswerterweise unserer Arbeit zugute. Im Anschluss an die Gala wird im Foyer des Großen Hauses und im Theatertreff mit allen Künstlerinnen und Künstlern gemeinsam gefeiert und getanzt. Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster, ist erneut Schirmherr der Veranstaltung.

Karten gibt es hier: Theaterkasse Münster

Neue Homepage ist online!

Hier ist sie, unsere neue Homepage! Wir freuen uns unsere neue Internetpräsenz präsentieren zu dürfen.

Anmerkungen, Fragen, Kritik usw. sind gerne willkommen.