lsbt_sex_behinderung"Ich liebe wen ich will!" - Stammtisch für Lesben und Schwule mit Behinderung am 1. Montag im Monat
Auch Menschen mit Behinderungen haben unterschiedliche sexuelle Orientierungen und Identitäten. Für viele von ihnen ist es aber sehr schwierig, andere Menschen mit ähnlichen Gefühlen kennen zu lernen und gemeinsam etwas zu unternehmen.


In Zusammenarbeit mit der evangelischen Familienbildungsstätte und der Jugendbildungsstätte Nordwalde hat die Aids-Hilfe Münster e.V. daher einen Stammtisch für Lesben, Schwule , Bisexuelle und Transidente mit Behinderungen gegründet. Jeden ersten Montag im Monat gibt es die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen.

Lesben, Schwule , Bisexuelle und Transidente mit Behinderungen wehren sich gegen die doppelte Diskriminierung, die sie aufgrund ihrer Behinderung und aufgrund ihrer doppelten Identität erfahren. „Die Förderung von Sexualität und Gesundheit stellt uns immer wieder vor die Herausforderung, Menschen in der Entwicklung ihrer sexuellen Identität positiv zu fördern. Wir freuen uns daher ganz besonders über das rege Interesse an diesem Angebot und wünschen uns, dass künftig noch mehr Interessierte daran teilnehmen werden“, hofft Anke Papenkort, die gemeinsam mit Timo Stegemann dieses Angebot begleitet.

Der Stammtisch für trifft sich an jedem ersten Montag im Monat (außerhalb der Schulferien) von 18.00 bis 19.30 Uhr in den Räumen der evangelischen Familienbildungsstätte Münster. Interessenten können sich melden bei: Anke Papenkort (Aids-Hilfe Münster e.V.) unter 0251-60960-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .