blutiger_fingerWas spricht für einen HIV-Test?
Es gibt viele Gründe, weshalb sich Menschen testen lassen: Bilanzierung des Lebensstils, Gewissheit angesichts einer befürchteten Ansteckung, Kinderwunsch oder Wunsch nach ungeschütztem Sex in der Partnerschaft. Vielleicht geht es aber auch um die Klärung von Therapiemöglichkeiten oder Krankheitssymptomen. Ein möglichst frühzeitiger Test kann sinnvoll sein für Menschen, die ein reales Infektionsrisiko hatten und die derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten ausschöpfen wollen. Wer sich fragt: "Test ja oder nein?", sollte sich beraten lassen. Beratung wird von der AidsHilfe Münster oder dem Gesundheitsamt angeboten. In der Beratung sollten folgende Fragen geklärt werden:


- Hat wirklich ein Infektionsrisiko bestanden?
- Inwieweit würde mich ein positives Testergebnis psychisch belasten?
- Welche Unterstützung würde ich mir wünschen und welche wäre für mich verfügbar?
- Kenne ich die inzwischen sehr guten medizinischen Behandlungsmöglichkeiten?

Das ausführliche und sensible Beratungsgespräch ist insbesondere bei Frauen mit Kinderwunsch oder schwangeren Frauen wichtig. Unabhängig davon, ob der Test gemacht wird oder nicht und unabhängig vom Testergebnis gilt: In Risikosituationen kann man sich schützen.

Testberatung und Testdurchführung im Gesundheitsamt, Stühmer Weg 8 in Münster. Sprechzeiten sind wie folgt: Mittwochs von 9.00 -11.30 Uhr - Sprechstunde ohne Voranmeldung. Bitte stellen Sie sich auf längere Wartezeit ein. Termine außerhalb der offenen Sprechstunde können vereinbart werden unter der Telefonnummer 0251-492-5331 (Frau Benda) oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Beratung der AidsHilfe Münster: Mo - Do 14 - 18 Uhr, Tel. 0251/19411 und nach Vereinbarung.